Zum Inhalt springen

Requiem von Wolfgan Amadeus Mozart:Gedenkkonzert zum 75 + 2. Jahrestag der Bombardierung Rheindahlens

Datum:
Sonntag, 11. September 2022 17:00
Ort:
Kirche St. Helena
Sankt-Helena-Platz 10
41179 Mönchengladbach

Ein ganz besonderes Ereignis erwartet die Konzertbesucher am Sonntag, 11. September 2022 um 17.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Helena, MG-Rheindahlen. Unter der Schirmherrschaft von Dr. Günter Krings MdB findet nun endlich das Gedenkkonzert zum 75 + 2. Jahrestag der Bombardierung Rheindahlens statt. Ursprünglich war dieses ja schon für den März 2020 vorgesehen. 
Zur Aufführung gelangt das bekannte Requiem von Wolfgang Amadeus Mozart. Neben diesem bekannten Requiem erklingen noch das „Ave verum“ von W. A. Mozart und die großartige Solokantate „Ich will den Kreuzstab gerne tragen“ für Solo-Bass von J. S. Bach.
Bereits gekaufte Karten aus dem Jahre 2020 behalten ihre Gültigkeit.
Neue Karten sind im Vorverkauf zu 22 €, 18 € und 13 € (in den jeweiligen Bankgruppen ist freie Bank- und Platzwahl) erhältlich im Pfarrbüro von St. Helena,
Rheindahlen (nur zu den Öffnungszeiten). Schüler erhalten die Karten um 5 € in jeder Preisgruppe ermäßigt.
Weitere Informationen unter www.helenamusik-rheindahlen.de

Programm:

WOLFGANG AMADEUS MOZART (1756 – 1791)
Adagio und Fuge c-Moll KV 546 für Orchester
und Ave verum für Chor und Orchester

JOHANN SEBASTIAN BACH (1685 – 1750)
Kantate „Ich will den Kreuzstab gerne tragen“ BWV 56 für Solo-Bass, Chor und Orchester

WOLFGANG AMADEUS MOZART
Requiem d-Moll KV 626 für Solisten, Chor und Orchester

Ausführende:
Stefanie Kunschke – Sopran
Franziska Gottwald – Alt
Donát Havár – Tenor
Tobias Berndt – Bass
Cornelius-Burgh-Chor, Erkelenz
Kirchen- und Projektchor St. Helena, Rheindahlen
Camerata Gladbach (Konzertmeisterin: Johanna Brinkmann)
Reinhold Richter – Dirigent